Freitag, 2. Oktober 2015

American Dinner.....

..... *grins* so gut es mir gelingt, werde ich meinen Gästen Heute Hamburger,Hamburgerbrötchen,selbst gemachten Ketchup,American Cream,Kartoffelspalten,Karottenmuffins, Kirschkuchen und mal sehen was noch ;))
Ich bin kein Fan von diesen Hamburgerläden und habe immer Versucht einen Besuch dort hin so wenig es mir möglich war zu organisieren. Dank meiner Schwester die ich über alles Liebe haben meine Kinder eben diese tollen Hamburger kennen gelernt ;) Ich mag dort nicht mal den Kaffee.Lange Rede kurzer Sinn, ich mache Hamburger  Jupp. Mal schauen wie es ankommt.

Ketchup

500 g passierte Tomate
30 g Tomatenmark
3 Eßl Balsamicoessig
15 ml Olivenöl sehr Fruchtig
20 g Honig
1 Tel Kräuter der Provence
1 Tl Curry
1 Tel Paprika
1 Tel Sambal Olek
Salz,Pfeffer

Tomatenpüree,Tomatenmark, Balsamico,Olivenöl und Honig aufkochen.
Den Topf beiseite nehmen, die restlichen Zutaten dazu geben. Den Topf auf minimaler Hitze 30 Minuten köcheln, immer wieder umrühren. Mit Salz und Pfeffer ab schmecken.
Im Schraubglas, hält sich der Ketchup gekühlt ca 2 Wochen

American Cream

100 g Magerjoghurt
200 g fettreduzierte Mayonnaise
1 Tel Tomatenmark
Salz,Pfeffer,Knoblauch ausdrücken evtl. etwas Süßstoff

Joghurt und Mayonnaise, ein wenig Mineralwasser verrühren, die anderen Zutaten unterrühren, mit Salz , Knoblauch und Pfeffer abschmecken.

Hamburgerbrötchen
1 Kg Weizenmehl 550
20 g frische Hefe
3/4 l Wasser
3 Tel Salz
Ich habe die Hefe in dem Wasser aufgelöst  und über das Mehl mit Salz gegossen. Alles gut durch geknetet und über Nacht in den Kühlschrank.
Am nächsten Morgen gut geknetet, geformt auf dem Blech 30 Minuten gehen lassen, mehrmal quer eingeschnitten mit Wasser bepinselt, auf ein Teil der Brötchen Sesam gestreut und bei 200 °C Heißluft 30 Minuten gebacken.
Heute Abend werden die Brötchen noch einmal kurz aufgebacken


Keine Kommentare: