Sonntag, 10. April 2016

Apfelkuchen aus altem Brot

.....Freitag hatte ich 2 Zopfbrote gebacken ,ein Brot wollte ich verschenken. Einfach vergessen es mit zu nehmen und nun war es schon etwas trocken, wegschmeißen kommt nicht in Frage also Apfelkuchen gebacken. Der Zopfbrotapfelkuchen schmeckt richtig lecker  ;)
















Altbrot-Apfelkuchen


700 g Zopfbrot in der Küchenmaschine raspeln
1 Liter Milch
100 g Zucker
100 g gemahlene Haselnüsse
120 g flüssige Butter
3 Eier
1 Tel Zimt
1/2 Tüte Backpulver


Für den Belag
5 Äpfel
120 g flüssige Butter
100 g gehobelte Mandeln
Puderzucker


 Das Brot fein mahlen oder raspeln mit der der Milch  einweichen.  Gut vermischen ,2  Äpfel fein raspeln ,3 Äpfel in feine Scheiben schneiden. Alle Zutaten (außer Puderzucker) miteinander verrühren. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelbtes Backblech geben, mit den Apfelscheiben belegen und 45 Minuten backen dann die Mandeln mit der Flüssigen Butter vermischen auf dem Teig verteilen und noch 15 Minuten weiter backen.
Den Kuchen etwas abkühlen lassen , mit Puderzucker bestäuben .




Keine Kommentare: